Skip to main content

Longboard Griptape

Das Griptape funktioniert wie Schmirgelpapier. Es sorgt für einen gewissen Grip (deswegen auch GRIPtape). Die Haftung zwischen deinen Schuhen und dem Board ermöglicht ein stabiles Fahrgefühl und Tricks. Leider hat es den Nachteil, deine Schuhe zu verstümmeln. Nichtsdestotrotz ist ein Griptape unabdingbar für Skater.

Verschiedene Arten

Dabei gibt es nicht nur unterschiedliche Größen, sonder auch unterschiedliche Grip-stärken. Wenn du Beispielsweise ein günstiges Penny Board besitzt und Du nachträglich ein Griptape haben möchtest, kannst Du dies ohne Probleme drauf kleben (An Sich kann nichts schief gehen, aber falls Du ein teures Board besitzt, würde ich Dir davon abraten!). Dazu muss gesagt werden, dass es keine offizielle Skala für den Grip gibt. Um dies herauszufinden gibt es genügend Erfahrungsberichte, die darauf eingehen. Für normale Skater reicht im Grunde genommen ein „Standard“ Grip tape aus. Erst später, wenn es z.B um die Triplekickflips geht, könnte ein stärkerer Grip helfen. Bei Longboards für Anfänger wird differenziert, wie aggressiv sie fahren. Je agressiver, desto stärker sollte das Griptape im Endeffekt sein.

Der Verschleiß

Das gilt nicht nur für die Schuhe, leider. Das Schmirgelpapier selber verliert mit der Zeit an Haftung. Das wird beschleunigt, wenn Du mit dreckigen oder nassen Schuhen auf das Board steigst. Probiere deshalb, dies so gut wie möglich zu vermeiden. Öfter mal sehe ich andere Skater, die mit einem Putzlappen über die Sohle fahren. Eigentlich gar keine schlechte Idee. Mittlerweile forschen Konzerne an Tapes, die nicht aus Schmirgelpapier bestehen. Dabei kommen die unterschiedlichsten Ideen hervor. Ein recht interessantes Patent ist das Sprüh Griptape. Das Prinzip ist simpel. Eine Sprühdose, die eigentlich nichts weiter beinhaltet als Klebstoff und eine weitere Dose mit kleinen Sandkörnern. Zuerst der Klebstoff. Dann die Sandkörner und voila, fertig ist das Sprüh Griptape. Natürlich ist das jetzt nicht die perfekte Alternative. Viele klagen über die Kurzlebigkeit, des Tapes. Als Longboard Griptape kann dies durchaus genutzt werden, ist aber nur für`s cruisen zu empfehlen. Eine andere Alternative ist das Griptape Gummi. Hersteller wie Globe haben da schon sehr gute gummiartige Tapes entwickelt, die den Schuh minimal bis gar nicht belasten. Egal wie man es dreht und wendet, im Endeffekt ist das gute alte Schmirgelpapier, immer noch die beste Variante.

Verschiedene Designs, Größen und Muster

Wer kennt nicht das typische schake junt tape. Das ist aber nur ein Muster von vielen. Die Auswahl ist verdammt groß. Es gibt auch welche in verschiedenen Farben, wie z.B grün,blau oder rot. So cool die Farbe auch aussehen mag, zu empfehlen ist das nicht, weil sehr schnell Dreck auf das Griptape gelangt und das Resultat wäre ein braunes Deck. Lieber ein schlichtes Design wählen, welches dir gefällt. Es gibt neben dem Design auch unterschiedliche Muster. Dabei hat das Grip tape ausgeschnittene Muster, wie z.B ein Kreis oder ähnliches. Der Nachteil liegt in der Haftung, denn dort wo es ausgeschnitten ist, ist auch kein Tape mehr. Für Skateboarder eher ungeeignet, aber für Penny Boards, oder Longboards, durchaus brauchbar. So nun zu der Größe. Sie ist in Breite und Länge definiert.

Tipp:

Nimm lieber eine Größe größer, damit Du später keine Probleme beim aufkleben bekommst.

 

Skateboard Griptape

Mob black 11″ Griptape

13,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Artikel
1 Sheet Black Diamond Griptape black

2,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Artikel
Jessup black 11″ Griptape

11,23 € 12,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Artikel
Black Diamond Griptape

7,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Artikel

Weiterlesen

Impressum Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: Tan Alexander Grumser Mainstraße. 19 76199 Karlsruhe Kontakt: Telefon: 015783235794 E-Mail: Info...
Datenschutz Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertrauli...